Script zur Bildvergrößerung.

DAS MODERNE SEMINARZENTRUM
IN HISTORISCHEN RÄUMEN
IM ZENTRUM VON WIENER NEUSTADT



Von Beethoven zu Bridge

Kammerkonzert mit Hermann Berndt und Hubert Kaineder


Programm:

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

12 Variationen über ein Thema aus Judas Maccabäus von Händel

Sonate D-Dur op. 102 Nr. 2
Allegro con brio,
Adagio con molto sentimento d´affeto
Allegro fugato

Frederic Chopin (1810-1849)
Polonaise Brillante op. 3
Introduction Lento - Alla Polacca

Frank Bridge (1879-1941)
Sonate D-Moll
Allegro ben moderato
Adagio ma non troppo
Allegro moderato

Hermann Berndt (Violonchello): Neben seiner wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung studierte Hermann Berndt in der Violoncello-Klasse des bedeutenden Cellopädagogen Kurt Engert am Richard Strauss-Konservatorium München. Von 1981 bis 1983 war er Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, einem Auswahlorchester deutscher Musikstudenten. Derzeit ist er Mitglied des renommierten Amateur-Orchesters Akademischer Orchesterverein in Wien (AOV) sowie erster Cellist im aus AOV-Mitgliedern bestehenden Celloquartett BelVieCelli und spielt in diversen Kammermusik Ensembles.

Hubert Kaineder (Klavier): Am Richard-Strauss-Konservatorium der Stadt München und der Hochschule für Musik München wurde er in den Fächern Klavier und Komposition ausgebildet. Prägend wurde für Ihn der vor allem als Kammermusiker bedeutende Münchner Pianist Hellmut Hidegheti. Lange Jahre war Hubert Kaineder als Liedbegleiter und Korrepetitor an der Hochschule für Musik in München tätig. Neben dieser pädagogischen Aufgabe arbeitete er an musikwissenschaftlichen Projekten im Rahmen der Erforschung bayerischer Musikgeschichte mit. Seine Arbeit als Pianist, Kammermusiker und Liedbegleiter wird geprägt von seinen umfassenden musikgeschichtlichen Interessen. Die Interpretation früher Musik und des zeitgenössischen Repertoires ist ihm deshalb besonders wichtig. Gleichwohl kommt der klassisch-romantische Kernbereich der Kammermusik seinem überlegten Klavierspiel am meisten entgegen.


Kartenvorverkauf zu € 16,-- im Bildungszentrum, in der Info-Stelle des Alten Rathauses, Hauptplatz 1, 2700 Wiener Neustadt sowie bei allen oeticket-Verrkaufsstellen und im Internet unter oeticket.com, Restkarten an der Abendkassa: € 19,--

Von Sonntag, 27.10.19, 16.00 Uhr bis Sonntag, 27.10.19, 17.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Bildungszentrum St. Bernhard
Domplatz 1
2700 Wiener Neustadt

Preis in €: 16,00 Vorverkauf, 19,00 Abendkasse

Hauptveranstalter:
Bildungszentrum
St. Bernhard
Domplatz 1
2700 Wiener Neustadt

Schlagworte:

Referenten

bildungsHERBST 2019

©

INFO - TALK - DISKUSSION - KULTUR

Vom neuen Buch von Rotraud PERNER: "AUFRICHTEN!" ...

... über Blues- und Klassikkonzert ...

... und "Schlank und fit in 10 Wochen" zur Foto- und Gemäldeausstellung ...

  

Mehr ...

Ausbildung KINDERBETREUR_IN in NÖ Kindergärten

©

Start 7. Oktober 2019

Info-Abende: 18. September und 1. Oktober 2019 |18 Uhr

Kursfolder | Termine Kurs Oktober 2019 | Fragebogen zur Bewerbung  | AnmeldeformularFörderungen | Was sagen Absolventinnen? 

Mehr Info: Peter Maurer 0664 / 610 1358 oder p.maurer@edw.or.at

SPIRITUALITÄT & MYSTIK im "hektischen Alltag"

©

Wie man die Weisheit der christlichen Mystiker in die eigene Lebenspraxis integrieren und für ein gelingendes Leben nutzen kann.  - Einführung in "Mystik und Coaching" & Übungsgruppen: Mehr ...

Seminare mit Sabine Bobert im Oktober -Alle Infos hier klicken!

  

Mehr ...

MYSTIK & COACHING - Seminare mit Sabine Bobert im Okt. 2019

© Sabine Bober

| BASIS-Seminar 1 - Fr 18. bis Sa 19. Oktober 2019 | Info & Anmeldung

| Mentales Heilen - wie geht das?  - Sa 19. bis So 20. Oktober 2019 | Info & Anmeldung

|WS Direkter Empathie - So 20. Oktober 2019 | 17.30 bis ca. 20.00 Uhr| Info & Anmeldung

  

Mehr ...

VIDEO_THEK_st.bernhard

© Bildungszentrum St. Bernhard

Vortrag oder Podiumsdiskussion versäumt?

Kein Problem, in unserer VIDEO-THEK finden Sie Mitschnitte zum Schmökern und Nachhören. Wählen Sie Videos aus verschiedenen Kategorien von Politik und Gesellschaftsfragen über Lebenskunst bis Spiritualität aus.

  

Mehr ...

Erstattung des Kursbeitrages durch das Land NÖ

©

Wenn die Förderkriterien erfüllt sind, können sich Niederösterreicher/innen vom Land im Rahmen der NÖ Bildungsförderung bis zu 80% des Seminarbeitrages bzw. über den NÖ Weiterbildungsscheck 90% der Kursklosten zurückholen.

Wie das geht und was es dafür braucht, erfahren Sie hier:

  

Mehr ...