Script zur Bildvergrößerung.

DAS MODERNE SEMINARZENTRUM
IN HISTORISCHEN RÄUMEN
IM ZENTRUM VON WIENER NEUSTADT



Geschichte der Caritas der Erzdiözese Wien - Vortrag

Von den Anfängen erster verbandlicher Zusammenschlüsse katholischer Wohltätigkeitsvereine 1897 bis zum Caritasverband f.


Von den Anfängen erster verbandlicher Zusammenschlüsse katholischer Wohltätigkeitsvereine 1897 bis zum Caritasverband für die Erzdiözese Wien 1921.

Caritas, das ist die Dimension voraussetzungslosen Helfens in Not, ein in der Geschichte stets starker Arm des praktischen Christentums.
Silvia Ursula Ertl, die unter anderem auch 13 Jahre als Pfarr-Caritas-Referentin der Caritas der Erzdiözese Wien tätig war, hat nun in ihrer Pension im Rahmen des Studium Generale an der Universität Wien in ihrer Masterarbeit die Anfänge der Organisationsentwicklung der Wiener Caritas erforscht und publiziert.

Bei dieser Veranstaltung wird sie einen Einblick geben in ihre Forschungsergebnisse, die sie in diesem Buch zusammengetragen hat, insbesondere in die Entwicklung der Organisation - von einem ersten Zusammenschluss einiger weniger katholischer Wohltätigkeitsvereine bis hin zum größten Werk der privaten Fürsorge und Wohltätigkeit - wie die Organisation 1921 bezeichnet wurde. Außerdem wird sie die Fülle an Tätigkeitsfeldern, denen sich der Verband gewidmet hat vorstellen sowie die Entstehung von Pfarrcaritasausschüssen als Voraussetzung für die Gründung des Caritasverbandes für die Erzdiözese Wien im Jahr 1921.

Zum Buch:
Silvia Ursula Ertl: Geschichte der Caritas der Erzdiözese Wien. Die verbandliche Organisierung 1897-1921.
Mit einem Vorwort von Michael Landau.
2022 Linz, Wagner Verlag, 202 Seiten, ISBN: 978-3-903040-66-3.


Zur Autorin:
Silvia Ursula Ertl (geb. 1958 in Linz) arbeitete als Chemikerin, Pastoralassistentin und Erzieherin, nach dem Studium Sozialwesen in Würzburg war sie von 1996-2009 Referentin für pfarrliche Caritasarbeit in der Caritas der Erzdiözese Wien.

Nach ihrer Pensionierung absolvierte sie 2019-2022 das Studium Generale an der Universität Wien mit einer Masterarbeit im Modul Zeitgeschichte über die Geschichte der Wiener Caritas.

Von Freitag, 10.03.23, 19.00 Uhr bis Freitag, 10.03.23, 21.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Bildungszentrum St. Bernhard
Domplatz 1
2700 Wiener Neustadt

Preis in €: 11,00, 8,00 mit St. Bernhard_CARD

Hauptveranstalter:
Bildungszentrum
St. Bernhard
Domplatz 1
2700 Wiener Neustadt

Schlagworte:

Referenten

  • Keine Referenten gefunden!

INNEHALTEN - Advent im Bildungszentrum

©

Freitag, 2. Dezember 2022 - ab 16.00 Uhr

Bücherflohmarkt - Punsch & Kekse - Adventlieder & Gedichte - Abend-Imbiss - Vortrag: Advent- und Weihnachtsbräuche christlich gedeutet (Karl R. Essmann)

  

Mehr ...

Aktuelle Corona-Regeln im Bildungszentrum

©

Alle Covid-Regeln (G-Nachweis, FFP2 Maskenpflicht) sind gefallen.

Wir empfehlen aber das Tragen einer FFP2-Maske!

  

Mehr ...

40 Jahre Anonyme Alkoholiker AA und Angehörige Al-Anon in Wr. Neustadt

Unter dem Motto "wir haben es versucht" kamen am Freitag den 30.9.2022 Betroffene und Angehörige zu einem kleinen Jubiläums-meeting im Bildungszentrum St. Bernhard zusammen.

  

Mehr ...

Image Spot Bildungszentrum St. Bernhard

©

Ein Ort zum Leben lernen - so versteht sich das Bildungszentrum St. Bernhard am Wiener Neustädter Domplatz. Das Seminarangebot umfasst alle Themen, die das Leben so spielt - vom Elternsein über Fragen der Gesellschaft bis hin zum Tod.

  

Mehr ...

Erstattung des Kursbeitrages durch das Land NÖ

©

Wenn die Förderkriterien erfüllt sind, können sich Niederösterreicher/innen vom Land im Rahmen der NÖ Bildungsförderung bis zu 80% des Seminarbeitrages bzw. über den NÖ Weiterbildungsscheck 90% der Kurskosten zurückholen.

Wie das geht und was es dafür braucht, erfahren Sie hier:

  

Mehr ...